Industrie 4.0 Koordinatorentreffen

Koordiantorentreffen der Verbundprojekte der Ausschreibung „Industrie 4.0 – Forschung auf den betrieblichen Hallenboden“ am ZeMA in Saarbrücken

NEWIP

Das ZeMA – Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik ist Projektpartner im Projekt NeWiP – Neue Wege der informationsgeführten Produktion. Das Projekt NeWiP ist Teil der Ausschreibung „Industrie 4.0 – Forschung auf den betrieblichen Hallenboden“ des Bundesforschungsministeriums. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Projektträger Karlsruhe (PTKA) fand am 11.10.2017 das Koordinatorentreffen am ZeMA in Saarbrücken statt. Vertreten waren die Koordinatoren der Verbundprojekte (ADAPTION, CPPSprocess Assist, CyProAssist, INTRO4.0, IQ4.0, JUMP4.0, KoSyF, MyCPS, NeWip, RetroNet, ScaleIT, STEPS) sowie Teilnehmer vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und dem Institut für Technik und Bildung der Universität Bremen.

Die Robotik und speziell die Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) mit der Mensch-Maschine-Interaktion (MMI) ist ein wichtiges Industrie 4.0 Thema. Die MRK und MMI zeigen Möglichkeiten auf, wie Industrie 4.0 Technologien insbesondere in klein- und mittelständigen Unternehmen (KMU) eingesetzt werden können. Daher hat sich die Robotix-Academy beim Koordinatorentreffen präsentiert und den Teilnehmern aktuelle Technologien und Trends anschaulich, anhand ihrer zahlreichen Demonstratoren, vorgestellt.