10. Konferenz über Lernfabriken 2020 (CLF) ONLINE

Die vom CIRP gesponserte 10. Konferenz über Lernfabriken 2020 (CLF) fand vom 15. April bis 17. April 2020 an der Technischen Universität Graz, Österreich, statt. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie wurde die Konferenz in diesem Jahr als Online-Veranstaltung ausgetragen. Als Vertreter der Robotix-Academy nahm die Universität Luxemburg an der Veranstaltung teil.

Die seit 2011 jährlich stattfindende Konferenz zum Thema Lernfabriken ist die wichtigste Veranstaltung für Wissenschaft und Industrie, um sich über aktuelle Entwicklungen in diesem Bereich auszutauschen. Die Konferenz über lernende Fabriken wurde in den letzten Jahren bereits von der TU Braunschweig (Deutschland), der Technischen Universität Darmstadt (Deutschland), dem Gjovik University College (Norwegen), der KTH Royal Institute of Technology in Stockholm (Schweden), und der TU Wien (Österreich) organisiert. Im Jahr 2020 wird die Konferenz vom Institut für Innovation und Industriemanagement der Technischen Universität Graz (TU Graz) ausgetragen.

Die Konferenz behandelte in diesem Jahr die folgenden Schwerpunkte:
– Konzepte für Lernfabriken
– Lernfabriken in der gesamten Wertschöpfungskette: von der Innovation zum Service
– Mixed Reality in Lernfabriken
– Agilität der Arbeitskräfte in Lernfabriken
– Interdisziplinäre Ausbildung in Lernfabriken

Auch für die Robotix-Academy sind Lernfabriken ein wichtiges Thema bei der Umsetzung von Forschungs- und Industrieprojekten, da die Automatisierung von Prozessen und der Einsatz von Mensch-Roboter-Kollaboration immer das gesamte System berücksichtigen muss, bevor ein Teilaspekt optimiert wird.