Universität Lüttich (ULg)

Die ULg ist spezialisiert auf den Bereich der Kinematik, Dynamik und Steuerung von Robotern und arbeitet dazu regelmäßig mit Unternehmen zusammen. Sie entwickelt numerische Modellierungs- und Optimierungsmethoden für mechatronische Systeme.

Darüber hinaus führt sie Forschungen auf dem Gebiet der menschlichen Bewegungsanalyse durch, die für das Verständnis von Mensch-Roboter-Interaktionen hilfreich sind.

Eine Auswahl aktueller Forschungsprojekte finden Sie hier.

Université de Lorraine

universite_lorraine

Das Laboratoire de Conception Fabrication Commande (LCFC) der Universität Lothringen konzipiert Spezialmaschinen und entwickelt Lösungen, die die Produktivität und Flexibilität von Fertigungsunternehmen verbessern.

Der Schwerpunkt liegt auf der Automatisierung von Schweißprozessen (insbesondere die Friction Stir – FSW), Bearbeitungsverfahren und dextraler Handhabung in der Prozessrobotik.

Forschungsprojekte:

    COROUSSO

Im ANR COROUSSO Projekt, finanziert von der nationalen Forschungsagentur (ANR) des Französischen Ministeriums für Forschung und Hochschulbildung , wurden Kuka Hochlastroboter verwendet, um spezifische Reibrührschweiß-Operationen (FSW) durchzuführen und linke Teile zu bearbeiten. Die roboterbedingten Verformungen wurden durch einen externen Steuerrechner kompensiert.

    R2A2

Im ANR R2A2 Projekt, finanziert von der nationalen Forschungsagentur (ANR) in Frankreich, haben Studien das Design eines humanoiden Roboters optimiert und die Wege, die weniger Energie verbrauchen, bestimmt.

    FRED Dem

Das FRED-Projekt (Rapid Manufacturing und Eco Design) wurde durch das Interreg IV Programm finanziert und erlaubt innovative Lösungen für bestimmte Metallteile, die bearbeitet werden müssen.

Umwelt-Campus Birkenfeld, Hochschule Trier

Das Fachgebiet Regelungs- und Automatisierungstechnik, Robotik des Umwelt-Campus der Hochschule Trier beschäftigt sich mit der Entwicklung umweltgerechter Produktions- und Demontageverfahren mit intelligenten Robotern (Remanufacturing).

Die Entwicklung geeigneter Demontageverfahren, unter Einsatz von Assistenzrobotern, wird in einem von der Industrie geförderten Forschungsprojekt untersucht.

Aktuelle Forschungsprojekte am Umwelt-Campus Birkenfeld finden Sie hier.

ZeMA

Das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH (ZeMA) erforscht und entwickelt industrienahe Lösungen für produzierende Unternehmen. Ein Schwerpunkt liegt auf Montageverfahren und -automatisierung.

Eine Auswahl aktueller Forschungsprojekte finden Sie hier.