Webinar “Skills for Industry”

Am 15. September 2020 findet im Rahmen der Initiative EU 2030 High-Tech von 14:00 – 16:30 Uhr der zweite Experten-Workshop zum Thema „Skills for Industry. Förderung neuer Dienstleistungen und Schaffung von Arbeitsplätzen” statt.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation findet die Veranstaltung in Form eines Webinars statt. Für die Robotix-Academy wird die Universität Luxemburg, Herr Dr. Bassem Hichri, an der Veranstaltung teilnehmen.

Nachdem im Eröffnungs-Webinar im Mai 2020 der Stand der Dinge im Bereich des Managements, der Technik und des Designs von Dienstleistungswissenschaften (SSME+D) beschrieben wurde, wird nun im Detail auf Qualifikationsinitiativen eingegangen, die im Zentrum der datengestützten Dienstleistungserstellung stehen: in Unternehmen. Es werden drei von der Industrie geführte Qualifizierungsinitiativen aus verschiedenen Branchen vorgestellt.

Die Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen, an der sich anschließenden Diskussion teilzunehmen.
Die vollständige Tagesordnung finden Sie hier.

Sie können sich gerne unter folgendem Link anmelden: https://attendee.gotowebinar.com/register/4325849687956759566
Sie können den Registrierungslink nach Belieben freigeben.

Bitte beachten Sie, dass Sie uns mit der Teilnahme an diesem Webinar die Erlaubnis erteilen, Ihre Stimme und Ihr Video aufzuzeichnen, Ihren Namen anderen Teilnehmern zu zeigen und die Webinar-Aufzeichnung möglicherweise online zu veröffentlichen.

Robotix-Academy Summer School 2020

Am 03. September 2020 startet am Umwelt-Campus Birkenfeld die vierte Robotix-Academy Summer School.

Hier treffen sich die wissenschaftlichen Mitarbeiter aller Partnerhochschulen der Robotix-Academy, um für Problemstellungen z.B. bei der Implementierung von Demonstratoren praktische Lösungen zu finden und voneinander zu lernen.

Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde statt eines Workshops vor Ort das Format eines Hackathons gewählt: Hier steuert jeder Partner ein Projekt bei, das er nicht alleine bearbeiten bzw. lösen kann; dabei wird er von jeweils zwei anderen Partnern unterstützt.

Nach vier Wochen Bearbeitungszeit und regelmäßigen Videokonferenzen werden die Ergebnisse online oder in einer persönlichen Abschlusspräsentation vorgestellt. Die Kommunikation erfolgt in erster Linie über Online-Werkzeuge wie z.B. Teams, GoTo-Meeting, Slack etc.

Wenn auch in abgewandelter Form ist dies bereits die vierte Veranstaltung ihrer Art, nachdem die Summer School 2017 in Saarbrücken am ZeMA gestartet war und 2018 an der Universität Lüttich und 2019 an der Universität Lothringen in Metz ausgetragen wurde.

ConnectInGR

Die Robotix-Academy nimmt an der diesjährigen ConnectInGR teil, die am 14. Oktober in Metz (Frankreich) stattfindet und regelmäßig vom enterprise europe network organisiert wird.

Ziel der Netzwerkveranstaltung ist es, unterschiedliche Akteure der Großregion aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zusammen zu bringen und sie dabei zu unterstützen, grenzübergreifend neue Geschäftsfelder zu erschließen und gemeinsame Projekte zu initiieren.

Die diesjährige Ausgabe zielt vorrangig auf Akteure ab in den Bereichen Digitales, Umwelttechnologien und Neue Materialien. Teilnehmer können hier ihre Sichtbarkeit verbessern und ihre Produkte, Dienstleistungen oder Kooperationsbedürfnisse präsentieren.

Die Robotix-Academy wird ihren Forschungscluster präsentieren und über neueste Entwicklungen auf dem Feld der industriellen Robotik informieren. Zudem werden Kooperationsmöglichkeiten ausgelotet, auch in Form neuer Interreg-Projekte.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lange Nacht der Wissenschaft am Umwelt-Campus Birkenfeld

Am 02. Dezember wird die Robotix-Academy an der Langen Nacht der Wissenschaft teilnehmen.

Unter dem Motto “Smarte Robotik – Einblicke in die Produktion der Zukunft” werden die Experten der Robotix-Academy Auskunft darüber geben, wie neue Technologien die industrielle Produktion von morgen verändern.

Internet of Things, künstliche Intelligenz und sensitive Robotersysteme ermöglichen neue, bis jetzt noch nicht umgesetzt, Produktionsformen. Erleben Sie im Vortag „smarte Robotik“ wie die Fabrik der Zukunft aussieht, wie Mensch und Roboter miteinander arbeiten und welche konkreten Lösungsansätze heute schon im Einsatz sind.

Nähere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

IMSD 2020, Delhi

Vom 1. bis 5. November 2020 findet am Indian Institute of Technology in Delhi, Indien, die 6. International Conference on Multibody Systems Dynamics statt. Die IMSD-Konferenz dient als Treffpunkt für die internationale Gemeinschaft, die an Mehrkörpersystemen arbeitet.

Dies ist eine Gelegenheit zum Austausch aktueller und hochrangiger Informationen über die Theorie und Anwendung von Mehrkörpersystemen. Der Projektpartner Universität Lüttich wird an dieser Konferenz teilnehmen.

ENOC Konferenz, Lyon

Vom 05. bis 10 Juli 2020 findet in Lyon (Frankreich) die 10. Europäische Konferenz für nichtlineare Dynamik ENOC statt. Die ENOC ist derzeit die wichtigste und qualitativ hochwertigste wissenschaftliche Veranstaltung auf dem weiten Feld der nichtlinearen Dynamik, nicht nur in Europa, sondern weltweit. In der Tat decken weitere wichtige, von anderen Gesellschaften organisierte Veranstaltungen oft nur Teilaspekte des gesamten wissenschaftlichen Bereichs ab. Diese sind entweder eher theoretisch oder eher ingenieurwissenschaftlich ausgerichtet.

Die ENOC hingegen umfasst viele verschiedene Themen, die von der Theorie dynamischer Systeme bis hin zu verschiedenen ingenieurwissenschaftlichen Anwendungen reichen, und bringt Forscher aus der theoretischen und angewandten Mechanik sowie der angewandten Mathematik und Physik in einem wirklich interdisziplinären Rahmen zusammen.

Automatica 2020

Vom 08. bis 11. Dezember 2020 findet in München die automatica, führende Weltleitmesse für intelligente Automation und Robotik statt. Hier finden Teilnehmer neben Lösungen und Produkten zur Steigerung ihrer Produktion alle zukunftsweisenden Schlüsseltechnologien an einem Ort vereint.

Herausforderungen, Chancen, Risiken: in Zeiten großer Umbrüche setzt die automatica 2020 die entscheidenden Impulse für die Zukunft der automatisierten Produktion. Die führende Weltleitmesse für intelligente Automation und Robotik vereint als einzige Veranstaltung weltweit alle zukunftsweisenden Schlüsseltechnologien an einem Ort. Im Rahmen der Robotix-Academy wird das ZeMA vor Ort sein.

Robotix-Academy Roadshow 2020

Im Herbst 2020 wird die Robotix-Academy wieder eine Roadshow durchführen. Im Rahmen dieser Veranstaltung können sich Studierende, Anwender, Ausrüster und sonstige Interessenten auf den neuesten Stand der Forschung bringen. Referenten werden sein die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Robotix-Academy Forschungsstütztpunkte, die zu aktuellen Einsatzmöglichkeiten kollaborativer Fertigungsprozesse in der Produktion informieren werden. Ziel der Veranstaltung wird es sein, beim wissenschaftlichen Nachwuchs das Interesse für Robotik zu wecken und evtl. auch weitere Mitstreiter für den Forschungscluster zu gewinnen.