„Die große Transformation“ – Besuch der AK des Saarlandes am ZeMA

Am 06. Oktober 2020 besuchte eine Gruppe von knapp zehn Seminarteilnehmern der Arbeitskammer des Saarlandes und des Bildungszentrums Kirkel das ZeMA. Unter dem Motto „Die große Transformation – Energiewende, Mobilitätswende, Wärmewende und Klimaschutz“ wollte das Seminar Denkanstöße geben, wie eine klimagerechtere und damit nachhaltigere Wirtschaftsweise gestaltet werden kann.

Die Arbeitskammer des Saarlandes wollte in ihrem Seminar sowohl die Gründe und Auswirkungen als auch die Chancen und Risiken einer großen Transformation aufzeigen. Gleichzeitig soll die Energie-, Mobilitäts- und Klimawende als gesamtgesellschaftlicher Prozess verstanden und mögliche Lösungsansätze einer großen Transformation im Diskurs erarbeitet werden.

Im Rahmen dieses Seminars kamen die Teilnehmer zu einer zweistündigen Exkursion ans ZeMA, um sich über die neuesten Technologien und Anwendungsszenarien in den Bereichen Industrie 4.0, Digitalisierung und intelligente Materialien zu informieren. Nach einer kurzen Einführung zur Organisation und den Forschungsfeldern des ZeMA konnten die Teilnehmer einen ausgedehnten Rundgang durch die Demonstrator-Landschaft des Instituts machen.

Christoph Speicher, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter der Gruppe Mensch-Technik-Interaktion am ZeMA, konnte hier auch Demonstratoren zur Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) vorstellen, welche im Rahmen der Robotix-Academy entstanden sind. MRK und Virtual Reality sowie Digitalisierung und Assistenz waren die dominierenden Themen an diesem Nachmittag.

Die Teilnehmer zeigten sich sehr interessiert und bestätigten, dass Ihnen der Besuch am ZeMA weitere Informationen und Denkanstöße gegeben hat, um sich konstruktiv mit dem Thema „große Transformation“ auseinander zu setzen.