Effiziente und ergonomische Unterstützung des Menschen im Produktionsumfeld

Am 24. Mai 2018 veranstaltete das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken eine Veranstaltung zur Mensch-Technik-Interaktion. Die Robotix-Academy unterstützte das Kompetenzzentrum bei der Veranstaltung.

Die Informationsveranstaltung „Effiziente und ergonomische Unterstützung des Menschen im Produktionsumfeld“ richtete sich an Führungsgruppen, Entscheider sowie Mitarbeiter aus dem Produktionsumfeld und wurde gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes durchgeführt.

Den Teilnehmern wurde aufgezeigt, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz neuer Technologien für ihr Unternehmen ergeben:
• Assistenzsysteme und Smart Devices zur Unterstützung bei komplexen Tätigkeiten
• Mensch-Roboter-Kollaboration zur Flexibilitätssteigerung
• Prozess- und Qualitätsabsicherung zur Vermeidung von Fehlern

Tobias Masiak, wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZeMA und Experte der Robotix-Academy, referierte zum Thema Mensch-Technik-Interaktion und gab zu Anfang eine Einführung in die Thematik. Nach der theoretischen Einführung begaben sich die Teilnehmer in die Demonstrator-Landschaft, um Praxisbeispiele der Mensch-Technik-Interaktion kennenzulernen. Vorgestellt wurde ein Montageprozess aus der Flugzeugproduktion – der Nietprozess mittels Mensch-Roboter-Kollaboration an der Druckkalotte und der Sektionstonne – sowie der Motek-Demonstrator, der es ermöglicht, mit Gestensteuerung neue Produktvarianten einzulernen und Abläufe zu starten oder zu stoppen. Beim Nietprozess kommt die HoloLense zum Einsatz, mit der die Teilnehmer das Szenario durchspielen konnten, ebenso konnte die Gestensteuerung des Motek-Demonstrators von den Teilnehmern ausprobiert werden.