Initiative „Chercheurs à l’école“ in Luxemburg

Im Rahmen der Initiative „Chercheurs à l’école“ fanden am 14.01. in ganz Luxemburg zahlreiche Workshops in luxemburgischen Gymnasien statt, bei denen Forscher der Universität Luxemburg über ihre Arbeit berichten.

Die Robotix-Academy hatte hier ebenfalls Gelegenheit, sich zu präsentieren und den Schülerinnen und Schülern die Robotik und die Mensch-Roboter-Kollaboration näher zu bringen. Weit über 100 Schüler konnten die Wissenschaftler an diesem und weiteren Tagen erreichen, allein für den Bereich Robotik.

Die Initiative „Chercheurs à l’école“ geht auf den Fonds National de la Recherche (FNR) in Luxemburg zurück und läuft mittlerweile im zehnten Jahr. Ziel ist es, den Jugendlichen einen Beruf vorzustellen, der vielen nur wenig bekannt ist. Forscher aus öffentlichen Institutionen und privaten Firmen in Luxemburg erzählen ihre persönliche Geschichte: von der Schulzeit über das Studium bis zu ihrer heutigen Tätigkeit.

Dies ermöglicht den Schülern, Einblicke in das Berufsleben der Forscher zu kriegen und Fragen über die Forschung in Luxemburg zu stellen. Ebenso erhalten die Forscher eine Plattform, um ihre Arbeit einem jungen Publikum vorzustellen und direktes Feedback zu erhalten.

Das Interesse der Schüler an den Themen rund um die Robotik war groß. Auch Fragen zur Arbeit der Robotix-Academy wurden gerne und ausführlich beantwortet.