Motek-Demonstrator

Motek

Robotix-Academy unterstützt Woll Sondermaschinenbau bei der Entwicklung neuer Kompetenzen im Bereich der MRK. Die im Saarland ansässige Firma Woll Sondermaschinenbau fertigt und liefert weltweit Sondermaschinen, Montagelinien und Produktionsanlagen. Woll als Anlagenlieferant, der maßgeschneiderte innovative Lösungen für die Industrie bietet, hat sich zum Ziel gesetzt einen neuen Markt zu erschließen –den Markt der Mensch-Roboter-Kooperation (MRK). Im Zuge der Erreichung des Ziels hat das Unternehmen seine Kompetenzen im Bereich der MRK mithilfe der Robotix-Academy aufgebaut.

Durch die Robotix-Academy konnte das Markteintrittsrisiko deutlich gesenkt werden. Am Standort in Saarbrücken konnte sich die Firma Woll im Vorhinein über die verschiedenen Systeme informierten und das für sie geeignete System auswählen.

Zusammen mit der Robotix-Academy gelang es Woll einen ersten Prototyp einer MRK-Station zu bauen und auszustellen. Das teure Robotersystem wurde dabei von der Robotix-Academy gestellt. Bei der Umsetzung des Prototyps wurde auf die modernste Technik zurückgegriffen. Es kamen neueste Robotertechnologien und Mensch-Maschine-Schnittstellen zum Einsatz. Neben dem Einsatz des Roboters APAS wurden auch innovative Bedienschnittstellen implementiert. Der Roboter wird nicht klassisch programmiert, sondern mithilfe eines Bauteilmusters wird der Prozess durch den Bediener vorgemacht. Der Bediener muss keine Roboterprogrammiersprache mehr können. Die Sensoren des Robotersystems können die Bauweise des Bauteilmusters erkennen und daraus ein Roboterprogramm ableiten. Auch die Bedienung ist vollkommen überarbeitet worden. Mit einfachen Gesten lassen sich neue Produktvarianten einlernen und Abläufe starten oder stoppen. Der Demonstrator war auf der Messe ein voller Erfolg.