Online-Symposium zur Refabrikation

Der Umwelt-Campus Birkenfeld veranstaltet in Zusammenarbeit mit FJW Consulting alle zwei Monate eine Online-Konferenzreihe zum Thema Innovation und Automatisierung in der Refabrikation. Die erste Konferenz, an der insgesamt 57 Teilnehmer aus Industrie und Forschung angemeldet waren, fand am 7. Juli statt.

In der industriellen Refabrikation werden besonders im Automotive-Bereich sehr erfolgreich Alt-Produkte gesammelt, zerlegt, geprüft, gereinigt, aufbereitet und wieder montiert. Bei der ersten Auflage der Online-Konferenz wurden in zwei Vorträgen Best-Practices sowie neue Erkenntnisse aus der Forschung vorgestellt. In einer anschließenden Panel-Diskussion konnten die Teilnehmer all ihre Fragen zum Thema Refabrikation stellen.

Im Rahmen der Robotix-Academy hielt Sebastian Groß einen Vortrag zum Thema “Agile Production Control in Dynamic Remanufacturing Systems”. Hier ging es vor allem um Flexibilität in modernen (Re-)Produktionssystemen.

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es notwendig, eine agile Intralogistik zu implementieren. Zudem sind bei der Wiederaufarbeitung spezielle Systeme zur Produktionssteuerung notwendig, um den besonderen Anforderungen gerecht zu werden, aber noch flexibel genug zu bleiben.

Dazu hat die Gruppe Robotik und Steuerung des Umwelt-Campus Birkenfeld ein neuartiges agiles Produktionssteuerungssystem für dynamische Refabrikationssysteme entwickelt. Das System verwendet KI-basierte Optimierungsalgorithmen für die FTS- und Maschinenplanung, so dass die Durchlaufzeit deutlich reduziert werden kann. Das System reagiert autonom und nutzt reale Rückmeldungen aus der Fertigung.