11. Montage-Tagung 2019

Am 08. und 09. Mai 2019 veranstaltete das ZeMA – Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH zusammmen mit dem Jahreskongress des AKJ Automotive die 11. Montage-Tagung in der Congresshalle in Saarbrücken. Auch in diesem Jahr war die Robotix-Academy wieder mit einem Stand vertreten.

Bei der diesjährigen Tagung war Saarbrücken erneut zentraler Treffpunkt für Entscheidungsträger, Planer und Entwickler aus Produktion und Engineering. Kernthemen waren die Vernetzung der Produktion, die Unterstützung des Menschen im Produktionsumfeld, die Einsatzmöglichkeiten von Virtual Reality sowie der Wandel und die Zukunft der Produktion. Namhafte Referenten der Firmen BMW Group, Bosch Rexroth, Daimler, Heidelberger Druckmaschinen, KUKA Systems, MAN SE, Robert Bosch, Siemens, VW und ZF Friedrichshafen informierten in den Fachvorträgen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Produktion.

„Wir haben prominente Vertreter aus führenden Industrieunternehmen eingeladen, um neueste Entwicklungen und Trends rund um die Produktion vorzustellen und zu diskutieren. Schwerpunkte der Diskussion sind Industrie 4.0, Digitalisierung, Shopfloor-Management und Mensch-Roboter-Kooperation.“, so Prof. Dr.-Ing. Rainer Müller, wissenschaftlicher Geschäftsführer des ZeMA.
Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes, eröffnete die Tagung und begrüßte die angereisten Teilnehmer.

v.l.n.r.: Khansa Rekik, Prof. Dr.-Ing. Rainer Müller und Tobias Masiak

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Preisverleihung des „Innovationspreises Montage 4.0“. Überreicht wurde dieser an zwei wissenschaftliche Mitarbeiter der Robotix-Academy: Khansa Rekik für die herausragende Abschlussarbeit mit dem Thema „Ad hoc-Planung einer Mensch-Roboter-Kooperation an einem Use-Case für die Flugzeugstrukturmontage“ und Tobias Masiak für die besondere Forschungsleistung im Bereich der „KI-basierten Echtzeit-Qualitätsprüfung und Visualisierung am Beispiel eines Nietprozesses“.