Rheinland-pfälzischer Wissenschaftsminister Wolf besucht den Umwelt-Campus Birkenfeld

Am 4. September 2019 besuchte Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, den Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier. Er kam an den Umwelt-Campus, um die Zielvereinbarungen zu unterzeichnen, welche die Forschungsinitiative Rhein-land-Pfalz mit der Hochschule Trier getroffen hat. Mit dieser Initiative unterstützt das Wissenschaftsmi-nisterium staatliche Universitäten und Fachhochschulen, damit diese profilbildende Forschungsbereiche weiterentwickeln können. Bis 2023 erhält die Hochschule Trier 1,9 Mio. Euro, um die angewandte For-schung an der Hochschule weiter zu stärken.

Im Rahmen seines Besuchs am Umwelt-Campus erwarteten den Wissenschaftsminister spannende Ein-blicke in laufende Forschungsprojekte der Hochschule Trier: In den drei Profilbereichen Angewandtes Stoffstrommanagement, Intelligente Technologien für Nachhaltige Entwicklung und Life Sciences prä-sentierten Forscherinnen und Forscher Ergebnisse, Forschungsmethoden und Exponate ihrer laufenden Projekte.

Hierbei stellte das Fachgebiet Robotik und Regelungstechnik unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Wolf-gang Gerke Minister Wolf den grenzüberschreitenden Forschungscluster für industrielle Robotik „Robo-tix-Academy“ vor. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter Sebastian Groß, Thomas Bartscherer, Florian Schäfer und Lukas Vogt waren vor Ort und gaben Einblicke in die Arbeit des Forschungsclusters. Sie prä-sentierten einen im Rahmen des Projektes entwickelten Demonstrator, der die Demontage von elektri-schen Getriebemotoren innerhalb einer Refabrikation (Remanufacturing) aufzeigt.

Der Demonstrator wurde mit großem Interesse aufgenommen, ebenso die bisherigen Aktivitäten des Forschungsclusters Robotix-Academy. „Wir freuen uns, dass uns die Forschungsinitiative in den kom-menden fünf Jahren dabei unterstützt, unsere Profilbereiche weiter auszubauen und Potentiale in zu-kunftsfähigen Forschungsfeldern zu heben“, resümierte die Vizepräsidentin der Hochschule Trier, Prof. Dr. Gisela Sparmann.
Weitere Informationen zum Besuch des Wissenschaftsministers Prof. Wolf finden Sie hier.