Tag der Sekundarstufe II an der Universität Lüttich

Am 28. Januar waren drei Dutzend Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Sekundarstufe II aus der gesamten Region zu Besuch an der Universität Lüttich, um an jeweils zweistündigen Workshops teilzunehmen, die von verschiedenen Abteilungen und Laboren der Universität angeboten wurden.
Das Labor für Robotik und Automatisierung organisierte seinerseits einen Workshop, bei dem sich die Jugendlichen im Rahmen einer 15minütigen Präsentation über Beruf und Studium des Ingenieurs informieren und sich anschließend bei einem kleinen “Wettbewerb” im Roboterprogrammieren messen konnten.
Die Schüler wurden in vier Teams aufgeteilt und mussten verschiedene Roboter programmieren (Kuka, ABB, UR und Sawyer). Sie konnten dann die Entwicklung der Programmiertechniken verfolgen, von den Anfängen bis zu den ganz modernen, die sich noch im Forschungsstadium befinden.
Diese Übung wurde zweimal für insgesamt 36 Schüler angeboten. Manche konnten so ganz allgemein die Robotik entdecken, andere sahen sich in ihrer Entscheidung für ein ingenieurwissenschaftliches Studium bestätigt.