Sicherheitstechnik für Industrieroboter (ZeMA)

Problemstellung Im Demonstrator wird die sichere Zusammenarbeit von Mensch und Industrieroboter betrachtet. Die Entwicklungen konzentrieren sich dabei auf sie sichere Arbeitsplatz- und Prozessgestaltung ohne den Einsatz von Schutzzäunen und –käfigen. Vorteile der Lösung Diese Lösung besteht in der Entwicklung eines Sensorsystems, das Arbeitsplätze überwacht und die synchronisierte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter demonstriert. Sie schafft…

Ergonomieverbesserung durch MRK (ZeMA)

Problemstellung Montageoperationen in der automobilen Endmontage werden häufig manuell und über Kopf durchgeführt. Diese Montagearbeiten sind ergonomisch sehr belastend für den Mitarbeiter. An dieser Stelle kann durch Mensch-Roboter Kooperation (MRK) als Schlüsseltechnologie, die Produktivität der Montagelinie erhöht und die Kosten reduziert werden. Ziele Durch die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter kann eine Entlastung der Arbeiter…

Großbauteil-Montage (ZeMA)

Problemstellung Durch geringe Stückzahlen und lange Produktlebenszyklen erhält man personalintensive Montageumfänge. Dies führt unter Anderem zur Verlagerung der Produktion in Niedriglohnländer. Zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit des Hochlohnstandort Deutschland, besteht Bedarf an rekonfigurierbaren, automatisierten Produktionsanlagen für die Großbauteil-Montage. Ziele Mittels Innovativer Produktionstechnologien wird die Großbauteil-Montage schnell und flexibel reaktionsfähig. Ein einheitliches Steuerungskonzept sorgt für Resistenz gegen…

Digitaler Zwilling (ZeMA)

Problemstellung Die Montage unterschiedlicher Produkttypen und Varianten, bis hin zu Losgröße 1, auf einem Montagesystem führt zu häufigen Anpassungen der Montageanlage und somit zu erneuten Inbetriebnahme- und Umplanungsprozessen. Zusätzlich stellen unterschiedliche Varianten eine Herausforderung für den Werker in der Montage dar. Ziele Mittels durchgängigem Informationsaustausch zwischen realer und virtueller Montage kann eine Unterstützung von Mitarbeitern…

Teilautomatisierter Roboterschweißplatz (ZeMA)

Problemstellung In kleineren Betrieben werden viele Produktionsprozesse in der Fügetechnik noch manuell ausgeführt, da ein höherer Automatisierungsgrad häufig nicht wirtschaftlich ist. Großes Potenzial zur Effizienzsteigerung und Erhöhung der Prozessfähigkeit sowie Senkung der Produktionskosten bietet die Teilautomatisierung von Schweißarbeits­plätzen. Ziele Die Mensch-Roboter Kooperation (MRK) ist ein Ansatz zur bedarfsgerechten, angepassten und gegebenenfalls temporären Automatisierung. Zentrales Element…